Vorübergehend geschlossen!
Galerien dürfen vermutlich geöffnet haben. Die Verordnung in Baden-Württemberg listet sie nicht.
Das Magazin monopol empfiehlt sogar, nun, da Museen, Kunstvereine etc. geschlossen haben, doch in die Galerien zu gehen.
NEIN! Auch wenn die Galerie geöffnet sein dürfte, denke ich, dass die aktuelle Situation einer ernsthaften gemeinsamen Anstrengung bedarf. Deshalb bleibt meine Galerie geschlossen. Wer ganz dringend Kunst anschauen möchte, möge einen Termin vereinbaren.
Prinzipiell halte ich die Schließung von Museen, Theatern, Kinos oder Parks für keine sinnvolle Maßnahme, sondern für ein behandeln von Symptomen, anstatt die Ursachen zu bekämpfen.
Aber wenn Kultur nicht sein soll, dann ist eben zu. Und nein, digital ist keine Alternative.

Ilse Ermen, Während der Belüftungszeiten …, 2007, Siebdruck auf Forex, 18 x 30 cm, Auflage 10 Ex.

In der Galerie, seit 13. Juni 2020 und weiterhin (das Ende bleibt offen): 
WORDS FOR SALE
Keine Vernissage!  Keine Öffnungszeiten!  Besichtigung und Verkauf nach Vereinbarung.
Zu sehen sind Arbeiten von: Antighost (D), Stephen Bambury (NZ), Ben Eine (GB),  Ilse Ermen (F / CH), Shepard Fairey (USA), Kristinn G. Harðarson (IS), Jenny Holzer (USA),  Alexander Kosolapov (USA), Barbara Kruger (USA), Lydia Leith (GB), David Shrigley (GB),  Andreas Karl Schulze (D), David Spiller (GB), Timm Ulrichs (D) u. a. 
  
Galerie Kim Behm: 0174 2168793   /   Galerie Kasten: 0172 9803684
Bitte halten Sie Ihren Mund-Nasenschutz parat.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Kim Behm & Friedrich W. Kasten